24.06.2021

Projekte im Quartier – TEAG beauftragt EnergyEffizienz GmbH für Erstellung energetischer Konzepte

Zum TEAG-Newsroom

02.06.2021

Wie Donsieders das Klima schützen und Energiekosten senken will

Zum Zeitungsartikel

10.04.2019

Klimaschutzkonzept für die Stadt Idar-Oberstein.

Auftaktveranstaltung in der Göttenbach-Aula: Stadt gibt in Sachen Klimaschutz Gas

Zum Zeitungsartikel

28.03.2019

Die EnergyEffizienz GmbH nimmt am Girls’Day 2019 teil und sechs Mädchen im Alter von 10 bis 13 Jahren schnuppern in den Betrieb des Planungsbüros hinein.

Die Lampertheimer Zeitung und der Mannheimer Morgen berichten vom Tag.

31.01.2019

Klimaschutzkonzept für die Verbandsgemeinde Wachenheim an der Weinstraße.

Zum Zeitungsartikel

30.08.2018

Analyseergebnisse des Klimaschutzkonzepts in Haldensleben.

Zum Zeitungsartikel

28.05.2018

Drei Dörfer werden smart. Energiekonzepte in Longkamp und in Monzelfeld.

Zum Zeitungsartikel

28.10.2016

Dr. Philipp Schönberger: Der Lampertheimer Politologe sieht bei der Klimapolitik noch viel Luft nach oben.

Zum Interview in der Lampertheimer Zeitung

2016

Schönberger, Philipp / Reiche, Danyel (2016): “Why Subnational Actors Matter: The Role of Länder and Municipalities in German Energy Transition.” In: Hager, Carol / Stefes, Christoph (Hrsg.): Germany’s Energy Transition. A Comparative Perspective. New York.

Zum Buch inkl. Vorschau

2016, Dissertationsschrift als Buch erschienen

Schönberger, Philipp (2016): Kommunale Politik zum Ausbau erneuerbarer Energien. Handlungsmöglichkeiten, Praxisbeispiele und Erfolgsbedingungen. München.

2013

Schönberger, Philipp (2013): “Kommunale Politik zum Ausbau erneuerbarer Energien. Handlungsmöglichkeiten und Erfolgsbedingungen am Beispiel der Verbandsgemeinde Alzey-Land.” In: Austel, Nadine / Ekardt, Felix / Hustavova, Maria / Philipps, Simon (Hrsg.): Neue technische Perspektiven erneuerbarer Energien und ihre politisch-rechtliche Verarbeitung. Marburg, S. 253-310.

Zum Buch inkl. Vorschau

27.07.2012

Schönberger, Philipp (2012): „Energiewende ist ohne vernünftige Alternative“. Interview. In: Südhessen Morgen Lampertheim, 27.7.2012, S. 13.

Zum Interview